Preise ermitteln

Zustellung und Abholung Sixt Kundenlogin

Mietwagen Navigationssystem | Sixt

Mietwagen mit Navi mieten - eingebaut und mobil
  • Entspannter Reisen: Kein Kartenlesen mehr nötig ist - Zieladresse eingeben und losfahren
  • Reisezeit: Sie wissen zu jeder Zeit wann Sie voraussichtlich am Zielpunkt ankommen werden
  • POI: Points of interest, wie eine Tankstelle können in wenigen Sekunden ausfindig gemacht werden

Auto mit Navi mieten

Sixt bietet Ihnen die Möglichkeit, einen Mietwagen mit Navigationssystem zu mieten.

Fahrzeuge mit einem eingebauten Navigationsgerät

Ab der Fahrzeugklasse "P"(z. B. PDMR, PWMR, XDAR) erhalten Sie ein eingebautes Navigationssystem. Diese GPS Geräte lassen sich sehr leicht bedienen. Sollten Sie dennoch Hilfe beim Programmieren einer neuen Zieladdresse benötigen, stehen Ihnen unsere Mitarbeiter an der Sixt Mietwagen Station gerne zur Verfügung. 

Eingebautes Navigationssystem in der Mercedes-Benz E-Klasse
Eingebautes Navigationssystem im BMW 5er Kombi
BMW 7er mit Navi mieten

Navigationsgeräte zum Mietwagen hinzubuchen

Da nicht alle Mietwagen in der Sixt Flotte über ein eingebautes Navigationsgerät verfügen, bietet Ihnen Sixt die Möglichkeit, ein mobiles Navi zu Ihrem Fahrzeug hinzuzubuchen. Navi-Geräte können auch zu bereits bestehnden Mietverträgen hinzugebucht werden. 

Beispiel aus der Buchungsstrecke zur Veranschaulichung:

Mietwagen mit Navigationsgerät

(Preise ggf. abweichend)

Flexibel einsetzbar: Das mobile Navigationssystem

Sollten Sie sich für einen Mietwagen mit Navi entscheiden, welches mobil ist, genießen Sie einen entscheidenden Vorteil. Das Navi kann aufgrund seiner Portabilität flexibel eingesetzt werden. Stellen Sie sich vor, Sie entschließen sich dazu, einen Leihwagen mit Navi zu mieten und wollen am Urlaubsort einen Wanderausflug unternehmen. Vom Hotel leitet Sie das Navigationssystem per GPS sicher zum Startpunkt der Wanderung, am Wander-Startpunkt angekommen können Sie es herausnehmen und auch zu Fuß benutzen.

Ebenfalls praktisch: Viele der Geräte haben standardmäßig Kartenmaterial für mehr als ein Dutzend europäische Länder integriert, sodass sie es beispielsweise beim Urlaub in Österreich, Italien oder Frankreich gut nutzen können. 

Navigationsgeräte können ebenfalls zu einem Kleinbus oder Cabrio hinzugebucht werden. 

Die Unterschiede zwischen fest installierten und mobilen Systemen

Grundsätzlich kann ein GPS-unterstütztes Navigationssystem in einem Auto fest eingebaut sein oder als mobiles Gerät verwendet werden. Beide Varianten verfolgen natürlich dasselbe Ziel, und zwar die Insassen möglichst schnell und sicher an besagtes zu führen.

Bezüglich des Komforts und der Bedienung existieren jedoch erhebliche Unterschiede.

Bei fest integrierten Systemen bieten die Hersteller oft diverse Sonderfunktionen an, sodass Sie beispielsweise eigene Listen mit Sonderzielen erstellen können. Bei Fahrzeugen aus der Oberklasse gehören sie bei Sixt zur serienmäßigen Ausstattung.